5 Replies Latest reply on Sep 17, 2017 1:58 PM by Frank Hoffmann

    Forms12c - StandaloneStarter - Probleme beim starten

    mmmTri

      Hallo zusammen,

       

      ich habe bei einem Kunden das Problem das sich unsere Forms12 Anwendung über den StandaloneStarter (frmsal.jar) nur genau einmal starten lässt.

      Beim zweiten Start versagt die Anwendung den Dienst.

       

      Die benötigten Jarfiles werden ja in ein temporäres Verzeichnis heruntergeladen und stehen für den Start dann bereit.

      Lösche ich das temporäre Verzeichnis oder die Jarfiles im Ordner lässt sich die Anwendung wieder genau einmal starten.

      Die Jarfiles werden wieder heruntergeladen.

       

      Hat jemand eine Idee ??

       

      Markus

        • 1. Re: Forms12c - StandaloneStarter - Probleme beim starten
          Frank Hoffmann

          Hallo Markus,

           

          bei einem FSAL Start empfiehlt sich zum Test der Aufruf über java.exe damit auch ein kleines Java-Konsolenfenster erscheint.

          Den Cache Ort kannst Du über die temp Variable steuern. Möglicherweise kommt Dir hier ein Virescanner dazwischen. Möglich auch, dass Deine DLLs geblockt werden (macht Norton ganz gerne) - diese liegen zum Beispiel hier C:\Users\mmlich\webutil\syslib\win32

           

          rem set temp=c:\demo\temp

          start /min "Forms12c" .\jre1.8.0_121\bin\java.exe  -jar frmsal.jar  -url "http://xxx5ha:7777/forms/frmservlet?config=test"

           

          Was zeigt das Konsolenfenster an? Irgendwelche Meldungen beim zweiten Start? Fehlen die dlls?

           

          Gruß Frank

           

          P.S. Und vergiß bitte die vorgeschlagene Demo nicht

          • 2. Re: Forms12c - StandaloneStarter - Probleme beim starten
            mmmTri

            Hallo Frank,

             

            Das zeigt er noch an, und nach dem angegebenen Timeout (Habe ich schon mal auf 30 Sekunden gestell) bricht er dann ab.

            Er kann anscheinend die gecachten Jar's nicht überschreiben oder löschen.

            Die werden ja wohl bei jedem Start neu runter geladen.

             

            Bereite gerade die zweite Demo noch vor.

            Dann bekommst du beide auf ein mal.

             

            Markus

            • 3. Re: Forms12c - StandaloneStarter - Probleme beim starten
              Frank Hoffmann

              Hallo Markus,

               

              dann hast DU wahrscheinlich eine 12.2.1.1 im Einsatz. Das Cachen funktioniert erst ab 12.2.1.2. dann werden die JAR Files auch nicht mehr überschrieben

              Zwei Sachen kannst Du zum Testen mal machen. Setze in der default.env ans Ende folgenden Eintrag:

               

               

              COMPUTERNAME=mein_server_12.2.1.2

               

              Das bewirkt, dass der Server ein neues webutil.properties File in dieser Konvention erstellt  "webutil.mein_server_12.2.1.2.32.properties" und ein

              eigenes neues Verzeichnis für die DLLs erstellt. In den FSAL Batch-Aufruf baue noch folgenden Aufruf ein:

               

              set tmp=%USERPROFILE%\webutil\java\mein_server_12.2.1.2

               

              Bitte prüfe dann mal ob unter c:\users\username\webutil alle DLLS und JAR Files runter geladen wurden. In dem USERPROFILE MUSS der Anwender Lese - und Schreib Rechte haben. In 12.2.1.2 darf sich auch das Datum der JAR Files nicht mehr ändern. Wie sind die Rechte von den JAR Files? Kannst DU die Ändern oder Löschen?

               

              Möglicherweise hat der Anwender nur begrenzte Rechte im "temp" Verzeichnis? Dein Timeout ist ungewöhnlich - hatte ich bisher noch nicht gehabt.

              Ist der Client Windows7 oder was Anderes?

               

              Gruß,

              Frank

              • 4. Re: Forms12c - StandaloneStarter - Probleme beim starten
                Frank Hoffmann

                Hallo Markus,

                 

                noch einen Nachbrenner - den Timeoutwert von 30 Sekunden brauchst Du nicht. Möglicherweise gibt es noch Probleme, wenn Dein Kunde einen lokalen Proxy-Schutz verwendet. Das haben wir bei einigen Kunden so.

                 

                Dann brauchst Du einen Aufruf der die lokale Proxy-Umgebung berücksichtigt:

                z.B.

                start "Forms12c" .\jre\bin\java.exe -jar -Djava.net.useSystemProxies=true .\jre\bin\fsa.jar -url "https://forms12c.com/forms/frmservlet?config=demo0001"

                 

                sowie den Servereintrag und Deine Zieladresse als DNS Einträge:

                 

                Für ORACLE (Verisign):

                ocsp.verisign.com

                sf.symcd.com

                 

                für Deine Seite z.B.:

                die-seite-von-markus.de

                 

                Für selbst signierte JAR Files z.B. COMODO Code Signing (Zertifkatsentzugslisten Prüfungen) z.B.:

                ocsp.comodoca.com

                crl.comodoca.com

                 

                Teste den https-Aufruf über den Browser (sollte bei 10 Sekunden liegen)

                Teste den Aufruf über FSAL (sollte bei 7 Sekunden liegen)

                • 5. Re: Forms12c - StandaloneStarter - Probleme beim starten
                  Frank Hoffmann

                  Hallo Markus,

                   

                  habt Ihr inzwischen Euer Problem gelöst?

                   

                  Inzwischen sind noch ein paar wichtige Erkenntnisse dazu gekommen:

                   

                  1. Wenn Du FSAL nicht im Intranet betreibst ist es sehr sinnvoll das JRE Filearchiv lokal abzulegen. Netzwerke die über VPN eingebunden werden reagieren zu langsam und sorgen für extreme Verzögerungen

                  2. Den -t (Timeout Parameter) kannst Du weglassen

                  3. Da FSAL keine Zertifkatsentzugsprüfungen (Revocationchecks) vornimmt (was ich mit 12.2.1.3 vermutet hatte) sind freigaben von solchen Adressen nicht erforderlich

                  (das ist auch der Grund warum ORACLE diesen ZUgang nicht über das Internet empfiehlt)

                  3. Wenn Dein Kunde lokal Proxies betreibt kannst Du eine individuelle Konfiguration vornehmen. Mike wird das in die nächste Doku (12.2.0.4?) genau so aufnehmen

                   

                  HTTP Proxy Usage: Java -Dhttp.proxyHost=<proxy-host> -Dhttp.proxyPort=<proxy-port> -jar frmsal.jar -url "<URL>"

                  HTTPS Proxy Usage: java -Dhttps.proxyHost=<proxy-host> -Dhttps.proxyPort=<proxy-port> -jar frmsal.jar -url "<URL>

                   

                  Exceptions Usage: Java -Dhttp.nonProxyHosts=”localhost|example.com” -Dhttps.proxyHost=<proxy-host> -Dhttps.proxyPort=<proxy-port> -jar frmsal.jar -url "<URL>"

                   

                  Use System Settings (this may not be compatible with some automatic Proxy configuration scripts)

                  Usage: Java -Djava.net.useSystemProxies="true" -jar frmsal.jar -URL "<URL>"

                    

                  Refer to the Java documentation for more information on
                  using proxy settings.

                   

                  https://docs.oracle.com/javase/8/docs/technotes/guides/net/proxies.html

                   

                  Viele Grüße an das ganze Sensis Team,

                  Frank